Login

Bitte Benutzername und Passwort eingeben
Benutzer:
Passwort:

Clubstander

18.07.2017 Neues Schloss auf der Bora

Auf der Bora wurde auf Grund eines Defektes am Wochenende ein neues Schloss eingebaut!

Somit sind die alten Schlüssel hinfällig!

Neue Schlüssel sind bei unserem Bootswart Walter Markert erhältlich:

Hermann-Hiller-Str. 22
84489 Burghausen

Telefon: 08677-83-87265
oder 08677-63704
Kosten: 6,-- €

30.06.2017 Einladung zum Seebrucker Jollen & Cat Cup

Der Seebrucker-Regattaverein lädt herzlich zum Seebrucker Jollen & Cat Cup 2017 ein.

Die Ausschreibung kann hier heruntergeladen werden.

21.04.2017 Nachruf

Die Segelabteilung im SV-Wacker trauert um ihr verstorbenes Ehrenmitglied Gerhard Lwowski

Gerhard Lwowski hat in seiner über 40-jährigen aktiven Zeit die Wacker Segler-Gruppe entscheidend geprägt. Die längste Zeit davon war er ununterbrochen in verschiedenen Funktionen im Vorstand der WSG tätig,
als Jugendwart, Abteilungsleiter und zuletzt als Bootswart.

 

Besondere Verdienste für den Verein erwarb sich Gerhard Lwowski in der Nachwuchsförderung junger Segler. So führte er im Jahr 1980 die Opti-Woche zur Segelausbildung von Kindern ein, die seither immer in der ersten Ferienwoche vor Gollenshausen am Chiemsee durchgeführt wird und mit der Prüfung zum Jüngstensegelschein ihren Abschluss findet.

 

Seine ganze Leidenschaft entwickelt Gerhard Lwowski beim Regattasegeln
in der internationalen Soling Klasse, der ehemals größten olympischen Bootsklasse. Als Steuermann der 'Favonius' nahm er an hunderten von Regatten teil und fuhr mit seiner Mannschaft für die WSG auf fast allen deutschen Binnenrevieren, darunter sogar dem Rhein, sowie auf vielen europäischen Seen und auf dem Mittelmeer beachtliche Ergebnisse ein.

 

Hervorzuheben war seine Hilfsbereitschaft und absolute Zuverlässigkeit. Wenn Not am Mann war sprang er auch nach seiner aktiven Zeit als Vorstand immer wieder gerne ein und bot sich an, wenn er gebraucht wurde.

 

Als Dank und Anerkennung für sein unermüdliches Engagement wurde er bei der Abteilungsversammlung 2017 zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Gerne erinnern wir uns an die schöne Zeit mit ihm.

 

Seiner lieben Frau Anne und seiner Familie wünschen wir alle Kraft, die sie jetzt brauchen, um diesen schweren Verlust  zu überwinden.

 

In tiefer Trauer,

 

die Mitglieder und der Vorstand der Wacker Segler Gruppe

 

Klasse Leichtmatrosen

Segeln Chiemsee - Ferienprogramm 2016

Eigentlich dachten wir, die Seglersparte vom SV-Wacker, alles sei gut vorbereitet für den Segeltag auf dem Chiemsee. Das wichtigste jedoch hatten wir völlig übersehen, schönes Wetter zu bestellen.
Beim Start am Sonntag den 31.07. um 9:00 Uhr in Burghausen schien das Glück noch auf unserer Seite zu sein, doch je weiter wir uns dem Chiemsee näherten, um so trüber wurde der Himmel, nicht aber unsere Stimmung.
Wetterbedingt konnten wir nicht sofort mit den Schiffen auslaufen und wir mussten die Zeit mit so unangenehmen Tätigkeiten wie Eis essen und baden in Gollenshausen überbrücken. Erleichtert wurde uns die Wartezeit auch dadurch, dass von der örtlichen Feuerwehr eine Fahrzeugweihe vor Ort stattfand und somit hatten wir sogar eine Blasmusikkapelle zur Unterhaltung.
Letztendlich schien uns Petrus doch noch wohlgesonnen, wir machten die 3 Schiffe startklar und legten ab. Spätestens jetzt stellte sich heraus, mit der richtigen Crew ist auch schlechtes Wetter halb so wild und diese Crew hat bei uns in Form von 14 tollen Kindern angeheuert.
Unsere „Leichtmatrosen“ legten beim Segelsetzen kräftig Hand an und übernahmen auch immer wieder mal das Steuerruder (Pinne). Alle 3 Skipper und auch die Betreuer waren mächtig stolz auf Ihre Besatzung. Auch wenn uns immer wieder der Regen einholte, zurückgefahren wurde erst, als uns die Uhrzeit dazu gezwungen hat.
Nachdem die Schiffe wieder an ihrem Liegeplatz festgezurrt und die Persenning auf den Schiffen montiert war, ging es ab nachhause.
Dort trafen wir dann „ohne Verluste“ aber ganz schön müde um 19:15 Uhr ein. Den wartenden Eltern wurde sofort alles genauestens Berichtet und die Gesichter der 14 Kindern hätten dabei das schlechteste Wetter überstrahlt.  
Skipper:
-    Werner Braunsperger
-    Klaus Wintermayr
-    Theo Prebeck
Betreuer:
-    Sabine Prebeck
-    Anje Stibich
-    Leitner Geoffrey

Herzlichen Dank an Alle!

Rettung Chiemsee mit dem WSG Schlauchboot am 25.6.2016

Rettung YachtAblauf:
17h50: Bora in Gollenshausen am Steg in der Box belegt.

Wir konnten die Lago 26 nicht mehr auf dem Wasser ausmachen, sie war zuletzt querab von Gollenshausen auf der Linie Seebruck-Fraueninsel zu sehen.

17h54: Victor Funke setzt Notruf per Telefon an die Wasserwacht ab, dass wir eine Segelyacht inkl. Crew vermissen           
Kurz danach entdeckt Leonard Funke einen roten Punkt knapp oberhalb der Wasserlinie, der immer wieder verschwindet, welcher in der vermuteten Zone lag.
Leonard beobachtet den roten Punkt.
Parallel zu der Aktion der Jungs (Telefon / Beobachtung), betankt Dirk Funke das WSG Schlauchboot mit dem Reservekanister.
Kurz vor 18h00 laufen wir aus und fahren so schnell wie möglich in Richtung des roten Punktes (Kurs Ost).
Wellengang 50-75 cm, Wind aus Südwest /West mit starker Gischt, Windgeschwindigkeiten bis 38 Knoten.
18h07: Erreichen das voll durchgekenterte Boot mit den beiden Crew-Membern.
Anruf von der Wasserwacht bei uns ob wir das Boot gefunden haben. Wir bestätigen, dass wir in Sichtweite sind, zwei Personen ausmachen können und sie bergen werden.
Der Mitsegler „Klaus“ lag auf dem treibenden Boot, mit ausgestreckten Armen und Beinen. Der Besitzer Hans Feil saß auf dem Boot und hat sich an einer Leine festgehalten.
18h15: Victor Funke meldet per Telefon an die Wasserwacht: Wir haben die einzigen beiden Crew-Member unverletzt geborgen und sind auf dem Weg zurück nach   Gollenshausen. Wetter und Wellen: wie oben
18h30: Ankunft in Gollenshausen im Hafen:
18h35: Anruf vom Bootsbesitzer: Hans Feil, Seebrucker-Regatta-Verein bei der Wasserwacht.
Link:http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/gewitter-chiemsee-boote-seenot-100.html
Es war die richtige Entscheidung, das WSG Motorboot als Sicherungsboot zur Chiemsee Meisterschaft mit zunehmen. Wir konnten dadurch ein größeres Unglück verhindern.
Die rote Jacke des Besitzers war entscheidend um die Position auszumachen.
Viele Grüße
Dirk Funke

Hallo Dirk,

Danke für Euere Rettungsaktion. Vorbildliche Seemannschaft.

Harald